Über unsFalldokumentationenBerichteNewsarchivMedienUns unterstützenVolltextsuche
 

Position:   Newsarchiv

< Vorheriger Artikel
17.01.2017 Von: EH

Eritrea im Fokus

Knapp 650 Beschwerden beim Bundesverwaltungsgericht hängig - Warten auf den Grundsatzentscheid


Im Sommer 2016 verschärfte das SEM (Staatssekretariat für Migration) seine Praxis gegenüber eritreischen Asylsuchenden. Die illegale Ausreise aus Eritrea ist laut SEM trotz aussergerichtlich verhängten Haftstrafen ohne Rekursmöglichkeit kein Asylgrund. Gemäss TagesAnzeiger sind nun gegen die darauffolgen Ablehnungen von Asylgesuchen 645 Beschwerden beim Bundesverwaltungsgericht hängig. Gespannt wird das Grundsatzurteil in dieser Sache erwartet.

 

TagesAnzeiger vom 15.01.2017, Dominik Balmer: "Krach um Verschärfung bei Eritrea Fällen"

 

Zur Situation im Sinai:

 

SonntagsZeitung vom 08.01.2017, Oliver Zihlmann und Dominique Botti: "Rettung aus den Fängen der Menschenhändler"


Über unsFalldokumentationenBerichteNewsarchivMedienUns unterstützenVolltextsuche