Über unsFalldokumentationenBerichteNewsarchivMedienUns unterstützenVolltextsuche
 

Position:   Newsarchiv

< Vorheriger Artikel
18.12.2017 Von: EH

Neuer Fall auf der SBAA-Falldatenbank!

Fall 320 Bewilligungsentzug aufgrund von Sozialhilfebezug, trotz schwerwiegenden Interessen der Kinder zum Verbleib


«Flor» kehrte mit ihren Kindern in die Schweiz zurück, wo sie zu einem früheren Zeitpunkt während 13 Jahre gelebt hatte. Ihr Ehemann und Vater der beiden Kinder lebt in der Schweiz, mit Niederlassungsbewilligung EU/EFTA. Als das Ehepaar sich für eine informelle Trennung entschied, teilte die kantonale Behörde den Entzug der Aufenthaltsbewilligung von «Flor» mit, da die Ehe nur noch formell existiere. «Flor» konnte kein eigenes Aufenthaltsrecht in der Schweiz begründen, da sie von der Sozialhilfe abhängig ist. Die Interessen der Kinder (C-Bewilligung) und deren Anrecht auf Aufenthalt in der Schweiz und auf ein intaktes Familienleben wurde nicht genügend in Betracht gezogen. Vielmehr wurde im Urteil die Ausreise der fürsorgeberechtigten Mutter mit ihren Kindern als verhältnismässig betrachtet. Nach einer Stellungnahme von «Flor» mit Hilfe einer Rechtsberatungsstelle wurde das Urteil zurückgezogen, da die Gefahr einer längerfristigen Sozialhilfeabhängigkeit als nicht mehr gegeben angesehen wurde.

 

 

Lesen Sie hier den ganzen Fall


Über unsFalldokumentationenBerichteNewsarchivMedienUns unterstützenVolltextsuche