Aktu­ell


Jun­ge Fami­lie soll getrennt wer­den

11.09.2017
Die Schwei­ze­ri­sche Beob­ach­tungs­stel­le für Asyl- und Aus­län­der­recht (SBAA) for­dert einen huma­nen Umgang mit so genann­ten Dub­lin-Fäl­len. Die Sonn­tags­Zei­tung berich­tet von einer jun­gen syri­schen Fami­lie die getrennt wer­den soll – das ist kein Ein­zel­fall
Mehr

EuGH Urteil: Flücht­lings­quo­te muss ein­ge­hal­ten wer­den

06.09.2017
Der Euro­päi­sche Gerichts­hof (EuGH) erklärt die Anwen­dung der EU-Flücht­lings­quo­te auf die EU-Län­der Ungarn und Slo­wa­kei für rech­tens. Er lehn­te eine ent­spre­chen­de Beschwer­de der bei­den Län­der mit der Begrün­dung ab, dass die Umver­tei­lung die Mit­glieds­staa­ten Ita­li­en und Grie­chen­land ent­las­ten soll und dadurch gerecht­fer­tigt sei.
Mehr

Men­schen­han­del im Asyl­ver­fah­ren

24.07.2017
Das Dub­lin-Ver­fah­ren darf nicht ver­hin­dern, dass Opfer von Men­schen­han­del ange­mes­se­ne Hil­fe­stel­lun­gen erhal­ten. Die Schweiz soll­te in die­sen Fäl­len aus huma­ni­tä­ren Grün­den sel­ber auf die Asyl­ge­su­che der betrof­fe­nen Frau­en ein­tre­ten.
Mehr

Kom­men­tar zum Ungarn-Grun­d­­sat­z­en­t­­scheid des BVGers

13.06.2017
In einem Grund­satz­ur­teil vom 09.06.2017 äus­ser­te sich das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt zum The­ma Dub­lin-Über­stel­lun­gen nach Ungarn.
Mehr