Glaub­haf­tig­keit im Asyl­ver­fah­ren

In ihrem Jubi­lä­ums­be­richt zeigt die SBAA die Kri­te­ri­en und Anfor­de­run­gen an die Glaub­haft­ma­chung der Asyl­grün­de und die damit ver­bun­de­nen Schwie­rig­kei­ten auf.

Ohne Glaub­haf­tig­keit kein Asyl – so lau­tet der Grund­satz der Schwei­zer Behör­den bei der Behand­lung von Asyl­ge­su­chen. Die Ana­ly­se der Glaub­haf­tig­keit ist im Asyl­ver­fah­ren von zen­tra­ler Bedeu­tung. Die Mehr­zahl der Asyl­ge­su­che lehnt das Staats­se­kre­ta­ri­at für Migra­ti­on (SEM) auf­grund der man­geln­den Glaub­wür­dig­keit ab. In ihrem neu­en Fach­be­richt „Glaub­haf­tig­keit im Asyl­ver­fah­ren“ zeigt die SBAA anhand von doku­men­tier­ten Fäl­len die Kri­te­ri­en und Anfor­de­run­gen an die Glaub­haft­ma­chung der Asyl­grün­de und die damit ver­bun­de­nen Schwie­rig­kei­ten auf.

Von den asyl­su­chen­den Per­so­nen wird erwar­tet, dass sie mög­lichst prä­zi­se, detail­liert und wider­spruchs­frei ihre Asyl­grün­de erzäh­len, ihre Schil­de­run­gen plau­si­bel sind und der all­ge­mei­nen Lebens­er­fah­rung ent­spre­chen. Die­se Anfor­de­run­gen sind jedoch oft zu hoch und die Beur­tei­lung beruht oft­mals auf sub­jek­ti­ven Ein­schät­zun­gen der Befra­gen­den. Der Fach­be­richt zeigt auf, wie das Kri­te­ri­um der Glaub­haf­tig­keit ins­be­son­de­re ver­letz­li­che Per­so­nen­grup­pen wie trau­ma­ti­sier­te Men­schen und Min­der­jäh­ri­ge benach­tei­ligt.

Als Illus­tra­ti­on die­nen Aus­zü­ge aus den Tex­ten der Spo­ken Word Künst­le­rIn­nen Rena­to Kai­ser, Fati­ma Mou­mouni, Danie­la Dill und Meloe Gen­nai. Sie tra­ten an unse­rer Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung „Ein­spruch! Spo­ken Word per­formt Migra­ti­ons­ge­schich­ten“ im ver­gan­ge­nen Sep­tem­ber auf und ver­wen­de­ten für ihre künst­le­ri­sche Dar­stel­lung von der SBAA doku­men­tier­te Fäl­le. Zudem beschrei­ben die bei­den Jurist*innen Alex­an­dra Büch­ler und Tarek Naguib die Ent­wick­lun­gen des Asyl- und Aus­län­der­rechts der letz­ten zehn Jah­re und schau­en kri­tisch auf die Ver­än­de­run­gen.

Sie kön­nen den Fach­be­richt «Glaub­haf­tig­keit im Asyl­ver­fah­ren» kos­ten­los als PDF her­un­ter­la­den, indem Sie das Bestell-For­mu­lar aus­fül­len. Ihre Daten wer­den nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben oder zu Wer­be­zwe­cken ver­wen­det. Sobald die Anga­ben vali­diert sind, erscheint der Down­load-Link.

Der Fach­be­richt kann auch als Bro­schü­re bestellt wer­den. Kos­ten: CHF 5.- plus Por­to. Sen­den Sie eine E-Mail an info@beobachtungsstelle.ch.