Fami­li­en im Här­te­fall­ver­fah­ren

In ihrem heu­te (3. Nov. 2010) ver­öf­fent­lich­ten Bericht „Fami­li­en im Här­te­fall­ver­fah­ren“ kommt die SBAA zum Schluss, dass die Här­te­fall­re­ge­lung in der Schweiz nach wie vor Anlass zu gros­ser Besorg­nis bie­tet. Anhand von acht doku­men­tier­ten Ein­zel­fäl­len zeigt die Beob­ach­tungs­stel­le auf, wie unter­schied­lich die Anfor­de­rungs­kri­te­ri­en für die Gut­heis­sung eines Här­te­falls inter­pre­tiert und ange­wen­det wer­den. Der immense Ermes­sen­spiel­raum, der den kan­to­na­len Migra­ti­ons­äm­tern zukommt, lässt sich kaum mit dem Gebot der Gleich­be­hand­lung ver­ein­ba­ren.

Als Datei her­un­ter­la­den (pdf)