Unter­stüt­zungs­brief an Anni Lanz

Die «grou­pe de St. François», die sich nach der Ver­ur­tei­lung des Pfar­rers Nor­bert Val­ley bil­de­te, spricht Anni Lanz ihre Unter­stüt­zung aus.

Die «grou­pe de St. François», die sich nach der Ver­ur­tei­lung des Pfar­rers Nor­bert Val­ley in Neu­en­burg gebil­det hat, drückt in einem Brief an Anni Lanz ihre Unter­stüt­zung aus. Val­ley und Lanz wur­den bei­de gestützt auf Art. 116 des Aus­län­der­ge­set­zes ver­ur­teilt.

Die Men­schen­recht­le­rin Anni Lanz wur­de nach dem Pro­zess am Bezirks­ge­richt Brig ver­gan­ge­ne Woche wegen För­de­rung der rechts­wid­ri­gen Ein­rei­se (Art. 116 Aus­län­der­ge­setz) ver­ur­teilt, da sie einen jun­gen Afgha­nen, der nach Ita­li­en aus­ge­schafft wor­den war, zurück in die Schweiz holen woll­te. Die SBAA berich­te­te über den Fall.

Im August die­ses Jah­res wur­de in Neu­en­burg Pfar­rer Nor­bert Val­ley von der Neu­en­bur­ger Staats­an­walt ver­ur­teilt – eben­falls gestützt auf Art. 116 des Aus­län­der­ge­set­zes. Ihm wur­de die «För­de­rung des rechts­wid­ri­gen Auf­ent­halts» vor­ge­wor­fen. Val­ley ver­pfleg­te und beher­berg­te einen Togo­le­sen, nach­dem sein Asyl­ge­such abge­lehnt wor­den war, indem er ihm einen Schlüs­sel zur evan­ge­li­schen Kir­che in Le Locle gab.

Nach Val­leys Ver­ur­tei­lung auf­grund die­ses «Soli­da­ri­täts­de­likts» ent­stand zu sei­ner Unter­stüt­zung die «grou­pe de St. François», u.a. bestehend aus Paul Schnei­der, Clau­de Ruey und Jean Mar­tin, die Mit­glie­der des Unter­stüt­zungs­ko­mi­tees der SBAA sind. Auch Anni Lanz gehört dem Unter­stüt­zungs­ko­mi­tee an.

Die «grou­pe de St. François“ hat nun einen Brief an Anni Lanz ver­fasst, in der sie ihre Unter­stüt­zung und Soli­da­ri­tät aus­drückt. Die SBAA ist besorgt über die momen­ta­ne Ten­denz der Kri­mi­na­li­sie­rung von Hil­fe und Soli­da­ri­tät und for­dert, dass die­se wie­der ent­kri­mi­na­li­siert wird.

Lesen Sie hier den Brief der «grou­pe de St. François“ als PDF (fran­zö­sisch)