Über unsFalldokumentationenBerichteNewsarchivMedienUns unterstützenVolltextsuche
 

Position:   Newsarchiv

< Vorheriger Artikel
15.04.2014

Auswirkungen der Nothilfestrukturen auf Kinder


Im Fachbericht "Kinderrechte und die Anwendung der Migrationsgesetzgebung in der Schweiz" zeigt die SBAA auf, dass die Nothilfestrukturen auf Kinder und Jugendliche gravierende Auswirkungen haben. 


Nationalrätin Barbara Schmid-Federer nahm dies zum Anlass den Bundesrat unter anderem um die Beantwortung folgender Fragen zu bitten: Wie sind die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in der Nothilfe? Wie lange leben Kinder und Jugendliche durchschnittlich in der Nothilfe? Oder etwa, ob der Bundesrat besondere Massnahmen für Kinder und Jugendliche, die länger als 6 Monate in den Nothilfestrukturen leben, vorsieht?

 

Die Antworten des Bundesrates werfen zahlreiche weitere Fragen auf. Barbara Schmid-Federer reichte daher am 19. März 2014 eine Motion ein, die den Bundesrat beauftragt einen Massnahmekatalog für Kinder und Jugendliche, die länger als sechs Monate in den Nothilfestrukturen leben, zu erarbeiten und umzusetzen.

 

In etwa zur gleichen Zeit hat Ursula Marti, Grossrätin SP Stadt Bern, ebenfalls im Grossen Rat Bern eine Interpellation zu den Auswirkungen der Nothilfestrukturen auf Kinder und Jugendliche im Kanton Bern eingereicht.

 

Die SBAA setzt sich aktiv dafür ein, dass Kinder und Jugendliche nicht in solchen prekären Verhältnissen aufwachsen müssen. Denn das Nothilfesystem verstösst gegen die Kinderrechtskonvention.


Weitere Informationen


14.3138 - Motion, Massnahmekatalog für Kinder und Jugendliche, die länger als sechs Monate in den Nothilfestrukturen leben, eingereicht von Barbara Schmid-Federer, 19. März 2014


084-2014, Interpellation, Auswirkungen der Nothilfestrukturen auf Kinder und Jugendliche, SP-Fraktion (Ursula Marti), Grossrat Bern, 17. März 2014
 


Wie geht es Kindern, die nur Nothilfe erhalten? Beitrag von humanrights.ch vom 24. Februar 2014
 


13.4038 - Interpellation, Auswirkungen der Nothilfestrukturen auf Kinder und Jugendliche, eingereicht von Barbara Schmid-Federer, 2. Dezember 2013

 

 

 


Über unsFalldokumentationenBerichteNewsarchivMedienUns unterstützenVolltextsuche